Kein Bild Verfügbar
Heimatbuch Maulbronn / Band 2
 Autor: Ehlers, Martin und Felchle, Andreas  Kategorie: im Museum einsehbar  Herausgeber/Verlag: Stadt Maulbronn  Erscheinungsjahr: 2012  ISBN: 978-3-933486-76-9  Seiten: 392  Sprache: deutsch Tags:Maulbronn | Ortsgeschichte | Schmie | Blick ins Buch / Download
 Beschreibung:

Woher hat Maulbronn seinen Namen – vom Maultier aus der Gründungslegende des Klosters oder von einer Markung namens Mulinhusen? Weshalb gibt es im und um den Ort so viele aufgelassene Steinbrüche? Warum wurde die Eisenbahn nicht durch Maulbronn gebaut? Warum gibt es an verschiedenen Stellen Seedämme von ehemaligen Fischweihern? Oder: Welche Besonderheiten zeichnen Flora und Fauna aus?

Auch wird häufig die Frage gestellt, ob Maulbronn zum Kraichgau, in den Stromberg oder zum Nordschwarzwald gehört. Wie entstand der Schafhof? Wurde tatsächlich der erste „dem Champagner gleichkommende Wein in Württemberg“ in Maulbronn hergestellt?

Diese und viele andere Fragen beantwortet das von Bürgermeister Andreas Felchle und Stadtarchivar Martin Ehlers herausgegebene zweibändige Maulbronner Heimatbuch. Darin wird nicht nur beschrieben, welche besondere Vergangenheit Maulbronn hat und der Klosterort sich deshalb von den umliegenden Gemeinden in seiner Entwicklung deutlich unterscheidet, sondern es wird eine zusammenhängende Geschichte dargestellt, die bis zu den Spuren der Kelten und Römer zurückreicht. Wer die klösterliche Vorgeschichte nicht kennt, wird auch das zögerliche Entstehen der politischen Gemeinde im 19. Jahrhundert und das heutige Erscheinungsbild unserer Stadt und der sie umgebenden Landschaft nicht verstehen.

Mit insgesamt 824 reich bebilderten Seiten ist das Heimatbuch ein umfassendes Nachschlagewerk zu Maulbronn im Wandel der Zeit.

Maulbronn Heimatbuch. 2 Bände