17. und 18. September 2022 - Turnhalle Schmie

Plakat Zeitzeugen

"Man muss doch Heil Hitler sagen!"

Zeitzeugeninterviews aus Schmie zum 2. Weltkrieg

In diesem Film werden Zeitzeugen aus Schmie befragt, wie sie die Zeit des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs in ihrer Kindheit und Jugend wahrgenommen haben. Sie berichten entweder aus lokaler Perspektive oder aus der des Soldaten.

Insgesamt möchte der Film das Leben während des so genannten „Dritten Reiches“ und dessen Untergang am Kriegsende mit all seinen Folgen in dem Mikrokosmos des Steinhauerdorfes Schmie widerspiegeln.

Durch Film-, Bild- und Tondokumente werden die Interviews nicht nur ergänzt, vielmehr werden die Ereignisse vor 1945 authentischer erlebbar.

Nach einer Idee von Bernhard Fischle (Esslingen), dessen Vater von 1941-1951 Pfarrer in Schmie war.

Ullrich Klotz, Vorsitzender des Bürgervereins Schmie e.V., und Martin Ehlers, Stadtarchiv Maulbronn, übernahmen die Interviews und Recherchen.
Die Kamera führte Roland Schempf (Maulbronn). Konzept und Schnitt erstellte Theresa Mammel (Maulbronn-Schmie).